In unserer Reihe IMMO-HÖRSAAL laden wir Sie herzlich zum Webinar am 18. Juni 2020, von 16:00 bis 17:30 Uhr ein.

Am 18. Juni 2019, genau vor einem Jahr, verkündete der Berliner Senat, die Wohnungsmieten in Berlin auf das aktuelle Niveau einfrieren und darüber liegende „Wuchermieten“ sogar absenken zu wollen. Inzwischen ist das Berliner Gesetz zur Neuregelung gesetzlicher Vorschriften zur Mietenbegrenzung in Kraft getreten und die zugehörigen Ausführungsvorschriften sind erlassen. Zwar ist der von der Immobilienwirtschaft befürchtete Kollaps des Wohnungsmarktes bisher ausgeblieben, dennoch sind die Einschnitte für Vermieter gravierend.

Werden Gerichte den Mietendeckel zu Fall bringen? Wie sind die bisherigen Erfahrungen aus der Vermietungspraxis? Ist der Höhepunkt der Regulierung des Wohnungsmarkts erreicht oder drohen weitere Verschärfungen der Gesetzeslage?

Diese und weitere Fragen werden Experten aus Wirtschaft, Recht und Politik in einem Webinar unserer Reihe IMMO-HÖRSAAL beantworten. Im Rahmen des Hörsaals präsentieren wir Ihnen außerdem die Ergebnisse einer aktuellen Online-Umfrage zu den Auswirkungen des Mietendeckels, die wir unter Bestandshaltern in Berlin durchgeführt haben. 

Wann?    Donnerstag, 18. Juni 2020, 16:00 bis ca. 17:30 Uhr
Wo?         Webinar (GoToWebinar)

Programm     

15:45 Uhr Einwahl in das Webinar
16:00 Uhr   Begrüßung durch Nikolaus von Raggamby, CEO, RUECKERCONSULT GmbH,
Ergebnisse einer aktuellen Online-Umfrage „Auswirkungen des Berliner Mietendeckels“
16:10 Uhr Aktuelle Rechtslage: zwischen Anwendung, gerichtlichen Verfahren und rechtlichem Neuland
Uwe Bottermann, Rechtsanwalt für Immobilien- und Wirtschaftsrecht und Partner der Kanzlei BOTTERMANN::KHORRAMI
16:30 Uhr  Fragerunde
16:40 Uhr Vermietungspraxis: Herausforderungen und erste Erfahrungen
Sebastian Krüger, Regionalbereichsleiter Berlin Nord, VONOVIA
16:55 Uhr Fragerunde
17:05 Uhr Politische Einschätzung: Mietendeckel, Milieuschutz, Enteignungsdebatte – was kommt noch?
Peter Strieder, Rechtsanwalt und Berater, Senator für Stadtentwicklung a.D. 
17:20 Uhr Fragerunde
17:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis zum 17. Juni an. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

Hier können Sie sich anmelden.