Anders als andere Formate kennt die immobiliencouch keine langatmigen Präsentationen, keine übergroßen Talkrunden. Die Gesprächspartner werden einzeln auf die Couch von unseren beiden Moderatoren Sevgi Metzger und Christof Hardebusch geladen– gemütlich sitzen, aber auf den Punkt diskutieren. Im Anschluss wird die Diskussion geöffnet und das Publikum mit einbezogen. Für einen runden Abschluss sorgt ein zwangloses Get-together.

Die immobiliencouch hat sich als Schnittstellenformat zwischen Politik und Immobilienwirtschaft bereits einen Namen gemacht. Coronabedingt waren bislang nur Online-Veranstaltungen möglich. Endlich können wir nun beides: Live vor und mit unserem Publikum diskutieren UND live online senden.

Am 29. März 2022 um 18 Uhr findet die immobiliencouch mit rund 100 Teilnehmer in Düsseldorf statt. Die genaue Adresse erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.


PROGRAMM:

Bei der diesmaligen immobilliencouch widmen wir uns dem Thema „Köln - Düsseldorf - Region: Stadtentwicklung - Am Limit oder im Aufbruch?“  

Köln und Düsseldorf gehören zu Deutschlands Top-Städten. Ihre hohe Wirtschaftskraft und Attraktivität strahlen weit in die Region aus und ziehen Menschen an: Beide Städte wachsen – eine positive Entwicklung mit den ihr eigenen Herausforderungen.

Die Konkurrenz unterschiedlicher Akteure und Nutzungsarten um immer knappere Flächenressourcen nimmt zu, ebenso wie die Auslastung der Infrastruktur. Der Siedlungsdruck überträgt sich in die gesamte Metropolregion. Der Schutz des Klimas wird zu einer alle Bereiche beeinflussenden Herkulesaufgabe.

 

Unsere Couch-Gäste:

Cornelia Zuschke
Beigeordnete für Planen, Bauen, Wohnen und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie Vorsitzende des Bau- und Verkehrsausschusses, Deutscher Städtetag

Markus Greitemann
Beigeordneter für Planen und Bauen der Stadt Köln

Anna Rzymelka
Niederlassungsleiterin Instone Real Estate Development GmbH

Klaus Franken
Geschäftsführer Catella Project Management

Emil Issagholian
Gesamtvertriebsleiter EDL, Vertrieb Energiedienstleistungen (MDN), RheinEnergie AG

 

Unsere Fragestellungen auf der Couch:

  • Wie gehen Köln und Düsseldorf mit dem Wettbewerb um Flächen um? Welche Kriterien sind hier entscheidend?
  • Mobilitätskonzepte entscheiden mit über Standortqualitäten, aber auch über Flächenverbrauch. Welche Ziele verfolgen die beiden Städte? Welche Widerstände sind zu überwinden?
  • Wie lassen sich die Anforderungen des Klimaschutzes mit dem Neubaubedarf für bezahlbares Wohnen vereinen?
  • Welche Bürogebäude braucht die Stadt? Welche können tatsächlich gebaut werden?
  • Wie lassen sich den akut durch die Pandemiefolgen und strukturell durch den E-Commerz geschwächten Handelsstandorte aufwerten oder neu positionieren?
  • Wie lässt sich eine übergreifende Regionalplanung effektiver gestalten?

 

Videoaufzeichnungen vergangener immobiliencouch - Events:


 


IMMOBILIEN COUCH - Der Trailer