Eine Zinswende in der Eurozone ist derzeit nicht absehbar. Gleichzeitig trüben sich nach Jahren der Hochkonjunktur die wirtschaftlichen Aussichten erstmals wieder ein. Aufseiten der Banken herrscht ein hoher Wettbewerb um die Finanzierung guter Objekte. Der Konsolidierungsdruck in der Branche ist hoch, wie die Diskussion um die Fusion von Landesbanken gezeigt hat.

Welche Auswirkungen hat das Szenario aus Niedrigzinsen und schwächelnder Konjunktur auf die Immobilienpreise? Wie sehen Bankenvertreter und Unternehmen diese Entwicklung und die Aussichten? In welchen Bereichen der Immobilienfinanzierung können Banken noch Geld verdienen? Welche Finanzierungsstrategien sollten Immobilieninvestoren in diesem Umfeld verfolgen?

Diese Fragen diskutieren:
•    Peter Axmann, Leiter Immobilienkunden, Hamburg Commercial Bank (ehem. HSH Nordbank)
•    Sabine Barthauer, Vorstand Deutsche Hypothekenbank AG
•    Tim Brückner, Vorstand Finanzen, DEMIRE AG
•    Francesco Fedele, CEO, BF.direkt AG

Moderation:
Prof. Dr. Steffen Sebastian, Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienfinanzierung an der IREBS, Universität Regensburg

 

Zinswende_Bilder.jpg
von links nach rechts: Peter Axmann, Sabine Barthauer, Tim Brückner, Francesco Fedele, Steffen Sebastian


Wann und wo?
Expo Real,
DISCUSSION & NETWORKING FORUM
(Halle A1, Stand 250/150)
Dienstag, der 8. Oktober 2019, 10.00 – 10.45 Uhr
Das Forum verfügt über 160 Sitzplätze und weitere 100 Stehplätze. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Logos.jpg